useless steel

Hier klicken für eine Darstellung im Vollbild in neuem Tab, empfehlenswert für eine Diashow.

Eine alte Eisenbahnbrücke, die derzeit nicht gebraucht wird. Sie darf sein, wie die Natur sie macht.

Ein Lichtband,
das mit breiter Basis kommt, von wo ich komme,
das in der Unendlichkeit verschwindet,
und mir kleines Stück des Weges deutlich zeigt,
dort wo ich stehe.

Das Leben beginnt wieder zu sprießen,
in Steinbrüchen aus Rost,
eingerahmt von trutzigen Monumenten,
genutzt von der Kreatur,
in Tempeln aus überdimensionalen Sechecken.

Trittplatten zeigen sich von einer anderen Seite,
sie liegen wie Riffe im Meer der Reflexe,
sie zeigen sich in Reih und Glied,
angetreten, dem Verfall zu trotzen.

Gitter schimmern im Licht,
verschwinden aus dieser Dimension,
ohne Anfang und Ende,
wie Stück aus der Unendlichkeit.

Ein Ort, den ich sehr liebe. Ich werde weitere Begegnungen haben.