Abendliche Vorbesprechung

LeuchtmittelDie Besprechung mit Bildervortrag am Vorabend des Workshops

Da sitzen wir nun in der abendlichen Vorbesprechung in Räumen, die mit oran­gefarbenen Möbeln im Retrostil eingerichtet sind, einem Büro eines Architek­tenteams in Düsseldorf. Ein ganz kleines Grüppchen von 4 Menschen, von de­nen drei etwas neues von Hiltrud, unserer Lehrerin in Sachen Miksang, ihres Zeichens Architektin und Feng Shui-Beraterin, lernen wollen. Sich überraschen lassen. Ausspannen, raus aus dem Alltag, auch das wollen wir. Und etwas mit­nehmen für unsere Art Bilder zu machen.

Alle hatten sich schon früher ein wenig mit Meditation beschäftigt, und der Begriff „Achtsamkeit“ ist geläufig, so ist schnell klar, worum es geht, quasi um meditatives Fotografieren, und ich habe auch nichts anderes erwartet. Wie das so ist, man erzählt sich, warum man hier ist, und was einem sonst so wichtig ist, den anderen mitzuteilen. Und meine Erwartungen sollen in den nächsten 3 Tagen vollauf befriedigt werden.

3 Thementage werden es, die jeweils einen anderen Aspekt der visuellen Welt­wahrnehmung ins Zentrum stellen: Farbe, Muster und Textur.

Augenblicke

Auf dem Weg zur Übernachtungsgelegenheit im Wohnmobil schaue ich mich im nächtlichen Düsseldorf schon einmal um.

Skulptur      Waschmittel

Hier geht es weiter mit dem ersten Tag des Workshops: Farbe.

Und hier gibt es einige ungeordnete Impressionen der Tage zu sehen.